Abschrift der handschriftlichen Aufzeichnung von Sigfried Fornacon / Archiv: DSM Bremerhaven

IDA MARIA                                                        Nummernflagge (1863): Danzig 48         
[1831: Bark]                preußisch Vollschiff                 Unterscheidungssignal (1869): HFJS

Erbaut 1826 bei ~  in Elbing
Eiche. 1 ½ Decks- Zwischendecksbalken. Eisenbolzen. 1 Kette und 1 Hanftau für die Anker.

1826: 400 NRT old measurement ( nur geschätzt). 16’ = 4,82m TG
1827: 336 NRT                           15’ = 4,58m TG
1839: 367 NRT new measurement [~ 383,88 BRT]
1845: 274 APNL = 512,61 tdw = 1086,73 cbm netto = 383,78 NRT
1831:
1846: 259 APNL = 484,55 tdw = 1027,24 cbm netto = 365,77 NRT
            14’ = 4,27m TG achtern voll beladen.

Reeder:             Almonde & Co., Danzig, September 1826 bis 1831.
                        A.T. Behrendt, Danzig, 1831 bis 1853.
                        Friedrich Heyn, Danzig, 1853 – 1870.

Kapitäne:        F.P. Behrendt, September 1826 bis September 1852
                        J.G. Linse, September bis Dezember 1852
                        F.P. Behrendt, März 1853 bis 1863.
                        Ungenannt (Neuaufzimmerung) 1864.
                        C.H. Sonntag 1864 – 1869.
                        E. Leibauer 1864 – 1870.

     1849        Kleine Küstenfahrt
     1863        Große Küstenfahrt 1864 – 1870
     1867    Seeverlust (44 Jahre in Fahrt )

Veränderungen:
Britischer Lloyd, Besichtigung, Klasse  A1            , London November 1826.
                                                     A1            , Liverpool Juni 1827.
                                                     A1            , London September 1827.
                                                     A1            , London November 1828.
                                                     A1            , Liverpool Juni 1830.
                                                     A1            , London Juni 1831.
                                                     A              , London Juni 1832.
Zur Bark umgetakelt 1839
Britischer Lloyd, Besichtigung, Klasse AE1           , London Januar 1840.
                                                    AE1           , London März 1841.

Bureau Veritas, Dreiviertelklasse, nur für Holz, Reparatur 1849.
                        , Zweidrittelklasse,                , Rumpf 3, Takelage 2, Besichtigung Bordeaux 1853.
                        , Rumpf 2, Takelage 2, Besichtigung 1853.
                        , Rumpf 3, Takelage 3,                    1855.
                        , Zweidrittelklasse, Rumpf 3, Takelage 2, Reparatur: Danzig 1861.
                        , Großreparatur: Liverpool Sommer 1870.

Bureau Veritas Spezialaufsicht, Rumpföffnung, 5/6 Klasse, Rumpf 1, Takelage 1, Neuaufzimmerung: Danzig September 1864.
5/6 Klasse auf 5 Jahre; Rumpf 1, Takelage 1, Kielgeholt: Danzig 1865. Kielgeholt 1867.
Klasse 1 auf 5 Jahre, 5/6 ; Rumpf 1, Takelage 1, Danzig April 1868.

„The Register of Shipping for the Year 1826“, London 1826, Supplement I&J 144.
„The Register of Shipping for the Year 1827“, London 1826, Nr. J 301

Ostsee-Zeitung, Januar 1870, Stettin.
London, 4.1.1870. IDA MARIA, von Danzig nach Liverpool, ist bei den Scillies gestrandet, jedoch unter Assistenz und voll Wasser wieder abgebracht.

Ostsee-Zeitung, Stettin, 6.1.1870.
Scilliy, 3.1.1870. Die Bark IDA MARIA, aus und von Danzig nach Liverpool mit Holz, trieb im Sturm am 30. Dezember 1869 auf Strand und lief voll Wasser, ist jedoch nach Entlöschung der Deckslast mit Hülfe eines Dampfbootes wieder abgebracht und liegt jetzt innerhalb des Psers. Das Schiff ist im Boden sehr beschädigt.

Ostsee-Zeitung, Nr. 24. Stettin, 15.1.1870.
Silly, 11.1.1870. Der auf der Reede liegende holländische Schooner, NERVA, Gnodde, wurde im Sturm von ihren Moorings gerissen und trieb gegen die Bark IDA MARIA, welche,  niedrigen Wasserstandes wegen, auf Grund lag und durch die Kollision sehr beschädigt wurde, während das erste Schiff Klüverbaum und Kranbalken verlor und sich den Bug einstieß. Es wurde dann an einer Trosse an der Bark festgemacht und blieb liegen, bis es ebenfalls auf Grund lag.

Ostsee-Zeitung, Nr.30, Stettin, 19.1.1870
Silly, 14. Januar 1870. Die Ladung der am 30. September 1869 hier auf Grund getriebenen IDA MARIA von Danzig nach Liverpool, ist entlöscht.

Ostsee-Zeitung, Nr. 224, Stettin, 16.5.1870
Liverpool, 13.5.1870. Die Danziger Bark IDA MARIA, von Danzig mit Holz, geriet gestern (12.5.1870) auf der Burbo-Bank fest; das Schiff traf später auf Taylor’s Bank, und es leigt noch dort. Die Mannschaft ist durch das Rettungsboot hier gelandet.

Ostsee-Zeitung, Nr. 228, Stettin, 18.5.1870
Liverpool, 15.Mai.1870. Die am 12. dieses Monats auf Taylor’s Bank festgeratene Bark IDA MARIA, (Kapitän) Leibauer, ist mit 8 Fuß Wasser im Raum gestern im Schlepptau zweier Dampfer hier angekommen.

Ostsee-Zeitung Nr. 502. Stettin, Freitag 28.10.1870.
Kristiansand, 24.10.1870. Das Schiff IDA MARIA, Kapitän Kleine, mit Kohlen von Shilds nach Danzig, ist bei Farsund (Südspitze Norwegen) gesunken. Mannschaft gerettet.